Die Ära Rudolf Kastner
Thüringen und die Fabrik 1909 bis 1967
MONOKA + KURT DITTRICH - KASTNER _0008 (74).JPG

Der Unternehmer Rudolf Kastner

Rudolf Kastner mit seinen Eltern und Geschwistern. v.l.n.r. Albert, Paul, Nelly, Laura, Franz, Rudolf, Julie, Carl und Richard
Foto 1897
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner war in jungen Jahren ein begeisterter Fechter und förderte später auch bei seinen Kindern diesen Sport.
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Briefkopf von 1959  Vorarlberger Landesarchiv

Briefkopf von 1959
Vorarlberger Landesarchiv

Rudolf Kastner lernte erst in Vorarlberg Autofahren. Er übernahm das Fahrzeug von Heinrich Wintsch, dem Vorbesitzer der Fabrik. Bis 1928 sollte er der einzige Fahrzeugbesitzer in Thüringen bleiben. In späteren Jahren fuhr ihn Tochter Gladys zu Terminen oder in Wien der Chauffeur Herr Fuchhuber, der am Foto mit dem Ehepaar Kastner hinter dem Pontiac zu sehen ist.
Foto um 1950
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner war auch ein begeisterter Skiläufer. Auch seine Frau Stefanie lernte Skifahren.
Foto um 1935
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Rudolf Kastner mit einem Geschäftspartner auf dem Fabrikshof in Thüringen  Foto um 1919 zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner mit einem Geschäftspartner auf dem Fabrikshof in Thüringen
Foto um 1919
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Bekanntgabe der Firmenumbenennung von Wintsch auf Kastner in der Vorarlberger Landeszeitung, 1919.

Bekanntgabe der Firmenumbenennung von Wintsch auf Kastner in der Vorarlberger Landeszeitung, 1919.

Rudolf Kastner mit seinem älteren Bruder Richard vor der Villa Falkenhorst. Dr. Richard Kastner war im Familienunternehmen Kastner & Öhler tätig und übernahm 1919 auch die Prokura der Baumwollspinnerei und-weberei Ing. Rudolf Kastner.
Foto 1919
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner bei einer Besprechung im firmeneigenen Steinbruch in Landeck
Foto um 1946
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Josef Dittrich, Harry, Rudolf und Kurt Kastner vor der Villa im Herbst 1945
Foto 1945
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner (Mitte) beim Gartenfest 1951, zu dem etliche Industrielle aus Vorarlberg eingeladen waren.
Foto 1951
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Rudolf Kastner absolvierte seine Militärzeit beim 4. Dragonerregiment in Wels. Hier in Friedensuniform der berittenen k.u.k. Elitetruppe.  Foto um 1905 zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner absolvierte seine Militärzeit beim 4. Dragonerregiment in Wels. Hier in Friedensuniform der berittenen k.u.k. Elitetruppe.
Foto um 1905
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Rudolf Kastner in der Felduniform des 4. Dragonerregiments, das in Wels stationiert war. Er leistet im Ersten Weltkrieg seinen Kriegsdienst als Versorgungsoffizier in Gallizien.  Foto um 1915   zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Rudolf Kastner in der Felduniform des 4. Dragonerregiments, das in Wels stationiert war. Er leistet im Ersten Weltkrieg seinen Kriegsdienst als Versorgungsoffizier in Gallizien.
Foto um 1915
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

 Stefanie und Rudolf Kastner im hohen Alter. Sie kamen bis 1963 regelmäßig von Wien nach Thüringen.  Foto um 1960 zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Stefanie und Rudolf Kastner im hohen Alter. Sie kamen bis 1963 regelmäßig von Wien nach Thüringen.
Foto um 1960
zur Verfügung gestellt von Familie Dittrich

Ehrenurkunde der Gemeinden Thüringen, Thüringerberg, Ludesch und Bludesch für Rudolf Kastner, anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Fabrik in Thüringen"
Urkunde (Kopie) von 1934
Gemeindearchiv Thüringen